Pressespiegel

Großes Gezerre um die Bafög-Milliarden

Für die Linke-Hochschulexpertin im Bundestag, Nicole Gohlke, ist es „bildungspolitisch absurd und ein Armutszeugnis, die verschiedenen Bildungsbereiche gegeneinander auszuspielen“. Kita-Plätze, mehr Lehrkräfte und kleinere Schulklassen seien genauso wichtig wie mehr Studienplätze und ausreichend Wohnheimplätze.

Mittelbayerische Zeitung, 20.5.15, Zum Artikel

[…]

Die Ruhe vor dem Sturm

Nicole Gohlke, Bundestagsabgeordnete der deutschen Linkspartei, ist eine der Unterstützerinnen der Anti-G 7-Bewegung: „Bei diesem Gipfel wird, aufgerüstet hinter enormen Mauern, über das Schicksal der Welt bestimmt. Man bedenke nur, wie viel Gutes man für das Geld, das der Gipfel verschlingt, tun könnte.“ Sie geht von 80 Millionen Euro Kosten beim Bund und weiteren 130 Millionen im Freistaat Bayern aus: „Als Gegenbewegung organisieren wir u. a. zeitgleich zum G 7 einen Alternativgipfel in München. Dort diskutieren wir über Klimaschutz, das Freihandelsabkommen TTIP und den Umstand, dass die sieben Staaten die gesamte Welt repräsentieren wollen.

[…]

BAfög Erhöhung

Das genaue Gegenteil wünscht man sich bei der Partei Die Linke. „Wir schlagen vor, dass das BAföG wieder zum Vollzuschuss umgebaut wird, damit sich junge Menschen nicht erst verschulden müssen“, äußerte sich die hochschulpolitische Sprecherin im Bundestag, Nicole Gohlke. In Anlehnung an Wankas Wortlaut bezifferte sie in einer Stellungnahme die „Lebensrealität“ der Parlamentarier: „Die Abgeordnetendiäten wurden 2012 um 3,5 Prozent, 2013 um vier Prozent, 2014 um fünf Prozent, und 2015 um 4,8 Prozent erhöht. Insgesamt kommen Abgeordnete in vier Jahren auf eine Diätenerhöhung um 18,5 Prozent.“

studis online, 15.4.15, Zum Artikel

[…]

So hat Wanka bei Bildung und Forschung gespart

Mehr als ein Viertel, fast 14 Millionen Euro, wurden aus dem Titel „Weiterentwicklung des Bologna-Prozesses“ gekürzt. Damit ignoriere die Bundesregierung „die verfahrene Situation von Studierenden, die beispielsweise einen Teil ihres Studiums im Ausland verbringen wollen“, erklärt Nicole Gohlke, die wissenschaftspolitische Sprecherin der Linken. Elf Prozent verlor der Haushaltsposten „Strategien zur Durchsetzung Chancengerechtigkeit Frauen in Bildung und Forschung“. Nach Ansicht von Nicole Gohlke war er angesichts „der enormen Ungleichheit der Beteiligung von Frauen in Bildung Forschung“ mit 23 Millionen Euro ohnehin schon viel zu niedrig angesetzt worden.

[…]

Wessen Brot ich ess…

Die Opposition im Bundestag äußerte sich kritisch. „Die zunehmende Verflechtung von Wirtschaft und Wissenschaft verbessert nicht die Qualität von Lehre und Forschung an den Hochschulen, sondern macht Lehrende und Studierende zu Bittstellern, die die Interessen der großen Unternehmen bedienen müssen“, so Linke-Expertin Nicole Gohlke.

islamische-Zeitung, 18.2.15, Zum Artikel

[…]

Linke sieht sich im Aufwind

Zugleich spüre sie Rückenwind für die Linke im Land nach der Wahl des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Zipras. Gohlke verurteilte unter heftigem Applaus ihrer Zuhörer „die erpresserische Politik in Berlin, die verantwortlich ist für die griechische Krise“. Das geschundene Land dürfe nicht länger geknechtet werden. Im Bundestag sehe sich die Linke als „die letzte Friedenspartei“.

Augsburger Allgemeine, 12.2.15, Zum Artikel

[…]