Pressemitteilungen

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Deutschlandstipendium ist und bleibt ein Rohrkrepierer

„Das Deutschlandstipendium ist und bleibt ein Rohrkrepierer und gehört endlich abgeschafft“, so Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Förderung nach dem Stipendiumprogrammgesetz.

Gohlke weiter: „Gerade einmal 0,8 Prozent der 2,7 Millionen Studierenden kamen 2014 in den Genuss dieser Förderung. Bei ihrer Einführung hatte die Bundesregierung immerhin noch von acht Prozent geträumt. Angesichts dieser Zahlen sollte die Bundesregierung das Scheitern ihres Eliteprojektes eingestehen. Seit Jahren fordert Die LINKE das Deutschlandstipendium auslaufen zu lassen und das BAföG endlich bedarfsgerecht zu erhöhen.

[…]

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Bezahlbarer Wohnraum für Studierende

„Die Wohnheimtagung des Deutschen Studentenwerks zeigt aufs Neue, dass die Politik der Bundesregierung komplett am Bedarf der Studentinnen und Studenten vorbeigeht und damit beim Thema ‚studentischer Wohnraum‘ völlig versagt“, so Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur heutigen Pressekonferenz des Deutschen Studentenwerkes. Gohlke weiter

„Die durchschnittlichen Mietkosten für Studierende betrugen bereits 2012 schon 298 Euro, die im BAföG vorgesehenen Mittel für Mietkosten dagegen nur 224 Euro. Sie werden bei der anstehenden BAföG-Novelle im Herbst 2016 lediglich auf 250 Euro erhöht: Die Studierenden können also weder jetzt noch in Zukunft ihre Miete bezahlen.

[…]

pm_beitragsbild

Mehr Geld für alle Bildungsbereiche

„Für den Umgang mit den freiwerdenden BAföG-Mitteln gab und gibt es keinerlei verbindliche Absprachen mit den Ländervertretern. Dass Bildungsministerin Johanna Wanka jetzt die Länder maßregelt, die das Geld nicht ausschließlich in Hochschulen investieren wollen, ist völlig unangebracht“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur aktuellen Diskussion im Bildungsausschuss über die Verwendung der 1,2 Milliarden Euro freigewordenen BAföG-Gelder durch die 16 Bundesländer. Gohlke weiter:
„Bildungspolitisch ist es absurd und ein Armutszeugnis, die verschiedenen Bildungsbereiche gegeneinander auszuspielen.

[…]

pm_beitragsbild

Nein zum Deutschlandstipendium – Rechtsanspruch auf Bildung statt Charity-Veranstaltung

„Die Jahresveranstaltung des Deutschlandstipendiums ähnelte einer Dauerwerbesendung im Fernsehen: Bildungsministerin Johanna Wanka versuchte, das Deutschlandstipendium trotz aller Missstände als Erfolgsstory zu verkaufen, sie lieferte weder neue Zahlen, noch ging sie auf die Probleme der Hochschulen ein“, so Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Die Abgeordnete weiter:

„Das Deutschlandstipendium ist weder bedarfsdeckend, noch bietet es Planungssicherheit für die Studierenden. Für die Hochschulen ist es teuer und mit einem unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand verbunden. Insgesamt beweist die niedrige Förderquote,

[…]

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Bundesregierung muss Grundlagen für gute Arbeit in der Wissenschaft schaffen

„Die Bologna-Reform bedeutet auch 16 Jahre nach ihrer Einführung für die Studierenden eine stärkere Arbeitsbelastung, höhere Prüfungsdichte und eine Verschulung des Hochschulstudiums. Aber auch für das Lehrpersonal an Hochschulen bringt die Reform zusätzlichen Druck, denn der neoliberale Umbau der Hochschulen hat große Veränderungen mit sich gebracht: mehr Zeitverträge, immer kürzere Laufzeiten und die verstärkte Abhängigkeit von Drittmitteln“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die aktuelle Studie der Bildungsinternationalen „Schaffung eines förderlichen Arbeitsumfeldes an Hochschulen“,

[…]

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Master als Regelabschluss definieren

„Nachdem der Bachelor-Abschluss in der vergangenen Woche selbst von unternehmerischer Seite kritisiert wurde, sieht sich die Regierung nun offensichtlich genötigt, nebelkerzenmäßig Positivmeldungen hinterherzuschieben“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die heute veröffentliche Studie des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) mit Unterstützung des BMBFs. Nicole Gohlke weiter:

„Die letzte bekannte Studie spricht noch von großen Gehaltsunterschieden zwischen Bachelorabsolventen an Universitäten und Absolventen mit traditionellen Abschlüssen.

[…]

pm_beitragsbild

Hochschulen weiter öffnen

„Es ist zu begrüßen, dass mehr Menschen ohne Abitur beginnen zu studieren. Allerdings sind das in Deutschland leider nur mickrige 2,6 Prozent, während beispielsweise in Schweden fast jeder dritte Studierende nicht über ein klassisches Abitur verfügt“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die aktuellen Zahlen des Centrum für Hochschulentwicklung. Gohlke weiter:

„In Deutschland sind wir nach wie vor meilenweit von sozial offenen und durchlässigen Hochschulen, in denen insbesondere auch beruflich Qualifizierte studieren können, entfernt. Insbesondere das mangelnde Angebot an flexiblen Studienzeiten und Teilzeitstudiengängen verhindert,

[…]

pm_beitragsbild

Was für Abgeordnete gilt, sollte auch für Studierende möglich sein

„Während in aller Regelmäßigkeit die Diäten der Abgeordneten erhöht werden, ist man leider bei Studierenden, die das Geld wirklich brauchen, wenig großzügig. Doch was für Abgeordnete gilt, sollte auch für Studierende möglich sein – eine regelmäßige Erhöhung des BAföG“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur Äußerung von Ministerin Johanna Wanka, das BAföG nicht regelmäßig zu erhöhen und nicht an die Einkommensentwicklung anzupassen. Gohlke weiter:

 „Die Abgeordnetendiäten wurden 2012 um 3,5 Prozent, 2013 um 4 Prozent, 2014 um 5 Prozent, und 2015 um 4,8 Prozent erhöht. Insgesamt kommen Abgeordnete in vier Jahren auf eine Diätenerhöhung um 18,5 Prozent.

[…]

pm_beitragsbild

Bologna-Prozess muss grundlegend reformiert werden

„Der Bericht blendet den Alltag der Studentinnen und Studenten wieder einmal völlig aus. Es wird mit keiner Silbe die Verschulung, der Leistungsdruck oder die Unterfinanzierung der Hochschulen erwähnt“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf den heute veröffentlichten Bologna-Bericht der Bundesregierung. „Man lobt sich wieder selbst, wie toll die Bologna-Reform mittlerweile funktioniere. Und das, obwohl sich die Abbrecherquote an Universitäten beim Bachelor von 25 auf 33 Prozent erhöht hat. Beiläufig wird erwähnt, dass mehr als 25 Prozent der Masterstudiengänge eine Zugangsbeschränkung haben.

[…]

pm_beitragsbild

Warnstreik der Lehrkräfte in Bayern

„Ich freue mich, dass auch in Bayern Lehrerinnen und Lehrer heute ihren Tarifforderungen Nachdruck verliehen haben. Die Forderungen von GEW und ver.di gegenüber der Tarifgemeinschaft der Länder nach 5,5% Gehaltserhöhung sind mehr als gerechtfertigt. Insbesondere die von der Arbeitgeberseite geforderten Leistungskürzungen in der betrieblichen Altersvorsorge wären ein Schritt in die falsche Richtung“, erklärt die Münchner Abgeordnete Nicole Gohlke.

Die hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter: „Erziehung, Ausbildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen muss in Zukunft einen höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft haben,

[…]