Vor Ort: Sommertour in Regensburg

20150722_AStA_Reg_1_thumb_large0_900Im Rahmen der Sommertour führte ich am 22. Juli ein Gespräch mit dem AStA der Universität Regensburg. In netter und offener Atmosphäre tauschten wir uns über verschiedene hochschulpolitische Themen und die politischen Rahmenbedingungen aus. Die Mitglieder des AStA berichteten mir von ihrer Arbeit und den aktuellen politischen Schwerpunkte auf dem Campus. Unter anderem diskutierten wir Themen wie die Zivilklausel, das Wissenschaftszeitvertragsgesetz und die „Mittelbau-Initiative“ des AStAs sowie die Mitbestimmungssituation an bayerischen Hochschulen allgemein, aber auch die in Regensburg organisierten antirassistischen Aktionen. Von besonderem Interesse war für mich die Einführung von Gebühren für Sprachkurse an der Uni Regensburg. Die zunehmende Einführung von Einzelgebühren in der Bildung sehe ich sehr kritisch. Genauso wie die erfolgreich abgeschafften Studiengebühren verstärken sie die soziale Selektivität. Diese Tendenz, die auch an anderen Hochschulen festzustellen ist, ist ein Schritt in die falsche Richtung und gehört schnell politisch angegangen.