Veranstaltung: „TTIP stoppen – Nein zu G7!“

20150527_g7_Hompage

Am 7. und 8. Juni treffen sich die Staatschefs der „größten“ westlichen Industrieländer (G7) im bayerischen Schloss Elmau. Wie seit Jahren üblich, ziehen sie sich dabei in ein entlegenes Idyll zurück – fernab der Probleme der Menschen, die sie regieren, und fernab der Proteste, die sie zu Recht erwarten. Es geht ihnen darum, ihre einseitigen wirtschaftlichen und geostrategischen Interessen abzustecken und gegen den Rest der Welt durchzusetzen. Wir halten mit unseren Alternativen dagegen: für ein gerechtes Weltwirtschaftssystem, für eine friedliche Außenpolitik, für mehr Demokratie statt Konzernmacht und Repression.
Vom 3. bis zum 8. Juni finden im Vorfeld und während des G7-Treffens viele Veranstaltungen, Demonstrationen und Aktionen statt an sich DIE LINKE und die Linksfraktion im Bundestag aktiv beteiligt.

Auf dem internationalen Gegengipfel ist die Linksfraktion am 4.6. mit 2 Workshops, ab 11.30 Uhr vertreteten:

TTIP ist nicht neu – Freihandel im globalen Kontext 
Moderation: Niema Movassat (MdB, Fraktion DIE LINKE im Bundestag), mit Ulrike Hermann (Wirtschaftsredakteurin taz), Magdiel Sanchez Queiros (Aktivist der JEN [Jóvenes ante la Emergencia Nacional] und des Ständigen Völkertribunals [TPP], Mexiko), Malte Daniljuk (Forschungsprojekt „Geopolitische und geoökonomische Veränderungen“ der RLS; Redakteur www.Amerika21.de), Heike Hänsel (entwicklungspolitische Sprecherin Fraktion DIE LINKE im Bundestag)
TTIP stoppen – Kritik und Widerstand
Moderation: Nicole Gohlke (MdB, Fraktion DIE LINKE im Bundestag), mit Cornelia Reetz (Europäisches Bürgerbegehren gegen TTIP), Klaus Ernst (MdB, stellv. Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Bundestag), Prof. Dr. Christoph Scherrer, (Leitung des Fachgebiets „Globalisierung und Politik“ Universität Kassel), Louise Klemens (Landesbezirksleiterin ver.di in Bayern) u.a.

20150527_TTIP-G7-Banner

Alle weiteren Infos findet hier.

Demo gegen TTIP am 4.6.: DIE LINKE beteiligt sich mit einem großen Block an der Demo ab 14 Uhr, am Stachus. Alle Infos findet ihr hier.

Auch am Wochenende werde ich mich an den Aktivitäten des Bündnisses als Demobeobachterin beteiligen. Alle Infos des Stop G7 Bündnisses findet ihr hier.

Zum weiterlesen findet ihr auf der Kampagnenseite der LINKEN meinen Artikel „Der Gipfel der Anmaßung und Ungerechtigkeit“ den ihr gerne weiterverbreiten könnt.